TEST

Was wären wir ohne Sexismus?

Sex sells – in der Werbung ist kaum ein Spruch so ausgeleiert und gleichzeitig noch immer so aktuell wie dieser. Bis jetzt! Denn Heiko Maas (SPD) will ihn uns wegnehmen. Den Sex. Wie das? Mit einem Verbot sexistischer Werbung, um ein „moderneres Geschlechterbild“ in Deutschland zu etablieren. Werbung, die Frauen oder Männer zu Sexobjekten degradiert, wäre damit in Zukunft tabu – Zuwiderhandlung ein Fall für die Gerichte. Nicht ganz überraschend stößt er damit auf eher wenig Gegenliebe. In der für ihr modernes Frauenbild allseits bekannten BILD singen diverse Politiker bereits ihr Requiem auf die nackte Brust. Und auch wir Werber stünden dann vor harten Zeiten: Immerhin müssten wir uns dann tatsächlich mal Gedanken über Inhalte machen, statt einfach nur die schöne Nackte aus dem Stock-Archiv zu fischen! Haben Sie auch daran gedacht, Herr Maas?

TEST

Is uns Worscht

Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei?

Es geht um die Wurst?

Liebe beginnt da, wo die fleischlichen Gelüste gestillt sind?

Der Geist ist willig, aber das Fleisch ist schwach?

 

Ach, sehen Sie selbst. Uns fehlen heute mal die Worte.