Kleine Marketing-Mathematik für 1&1

Ein Mitarbeiter unserer Agentur wartet nun seit 4 Monaten auf seinen neuen Anschluss an die digitale Welt wartet. Der Ablauf ist dabei stets der gleiche: Im zwei- bis drei Wochenrhythmus wird ein neuer Termin vereinbart. Fragt man kurz vorher nach, ob es dabei bleibt, erfährt man ganz nebenbei, dass es leider wieder nicht möglich ist. Schuld sind natürlich immer die anderen – mal die Telekom, mal die Stadt Wiesbaden.

Was Sie als Unternehmer das angeht? Weil wir der Meinung sind, dass Kundenkommunikation anders funktionieren soll. Nein, muss!

Selbst wenn Ihr Produkt den höchsten Ansprüchen genügt: Was nützt es Ihnen, wenn der Kunde nicht in den Genuss kommt? Sie wollen überzeugen? Dann handeln Sie! Sie haben Lieferprobleme? Dann reden Sie! Denn im Kundengespräch ist Reden Gold. Und das am Besten nicht mit überforderten Mitarbeitern an der Hotline.

Fehler können passieren, ohne Frage. Entscheidend für Ihr Unternehmen ist es, wie Sie auf diese Fehler reagieren. Erarbeiten Sie im Vorfeld eine Kommunikationsstrategie, mit der Sie auf wirklich alle Eventualitäten vorbereitet sind. Und mit der Sie schnell und effektiv Lösungen bereitstellen können. Kleiner Tipp an 1&1: Hilfreich ist es sicherlich nicht, den völlig entnervten Kunden am Ende des Gesprächs noch zu fragen, ob er sich für einen Mobilvertrag interessiert.